11. Projekttag der UNESCO-Schulen 26.04.16

Fotos und Filme zum Projekttag finden sich im Bereich Foto-Galerie.

Am 26. April vor 30 Jahren brannte das Atomkraftwerk in Tschernobyl und setzte eine riesige Menge Radioaktivität frei, die sich über große Teile Europas ausbreitete. In Erinnerung an diesen Tag, an dem geschah, was eigentlich niemals geschehen können sollte, und als Mahnung an alle Menschen unserer Erde, gestalten alle Schulen des weltweiten unesco-Netzwerkes regelmäßig einen Aktionstag. Schlimme Dinge, die auf der Erde geschehen, betreffen heute fast immer uns alle, machen nicht halt vor den Grenzen der Länder. 

In diesem Jahr lautet das Jahresmotto der unesco-Schulen: Schau hin! - Misch dich ein! Und wir haben uns eingemischt mit einem Treffen auf dem Marktplatz, mit Vertretern aus den 8 unesco-Schulen in unserer Nähe. Wir haben gemeinsam erklärt, dass wir für Vielfalt und Toleranz eintreten und damit Hass und Gewalt keine Chance geben wollen, sich bei uns auszubreiten!

 

Soraya, Till, Lara und Laurenz aus unserem Schulsprecherteam haben dazu folgende kleine Rede gehalten:

"Wir sind Soraya, Till, Lara und Laurenz, Vertreter des Schulsprecherteams der Oberschule am Wasserturm.

Seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule Kinder aus vielen verschiedenen Nationen und es gibt Klassen, in denen sie erstmal Deutsch lernen können.

Natürlich gibt’s bei uns auch mal Streit, aber wo gibt es den nicht, wenn viele zusammen sind? Wir finden es gut, dass es bei uns eine bunte Schülergemeinschaft gibt!

Wir finden es gut, so viele Sprachen um uns herum zu hören!

Jeder Mensch ist etwas Besonderes! Wichtig ist nicht, woher er kommt, welche Hautfarbe oder welche Religion er hat, sondern ob er nett ist oder nicht.

Alle haben bei uns dieselben Rechte und Pflichten und natürlich helfen wir den Mädchen und Jungen, die in unsere Klassen kommen und noch nicht so gut Deutsch können.

Wir lernen voneinander neue Sportarten und Spiele.

 

Heute möchten wir allen sagen, dass es schön ist, wenn viele verschiedene Menschen miteinander leben!"