Grundsätze

1. Von der Würde

Die Würde eines jeden Menschen an unserer Oberschule am Wasserturm ist unantastbar. Das bedeutet für uns alle, dass wir uns gegenseitig achten.

 

2. Vom Gelingen

SchülerInnen und LehrerInnen sind in gleicher Weise verantwortlich für das Gelingen von Unterricht und Freizeit in unserer Schule. Deshalb sollten wir alle miteinander und nicht gegeneinander arbeiten, uns respektieren, über Probleme reden und gemachte Fehler einsehen und daraus lernen.

 

3. Vom Umgang miteinander

Jede(r) behandelt Mitschüler und Mitschülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen so, wie sie/er behandelt werden möchte. Alle bemühen sich um Freundlichkeit, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft und Verlässlichkeit.

 

4. Von den Räumen

Wir gestalten unseren Lebensraum Schule so, dass wir uns alle wohl fühlen. Jede Klasse übernimmt Verantwortung für ihren Raum, Gestaltung, Pflege und Einrichtung der Gebäude und des Geländes.

 

5. Vom Kritisieren

Kritik ist erwünscht, wenn sie Verbesserungsvorschläge beinhaltet und nicht beleidigend ist. Alle sollten lernen, Kritik zu ertragen.

 

6. Vom Lernen

Unsere Schule muss den Schülern und Schülerinnen möglichst viele Situationen bieten, in denen Lernen Spaß macht. Das Lernen muss mit dem eigenen Kopf, den eigenen Händen und dem Herzen stattfinden. Jede(r) ist für ihr (sein) eigenes Lernen verantwortlich.

 

7. Von unserer Verantwortung für die Welt

Unsere Schule soll uns helfen, die Probleme dieser Welt zu erkennen. Gemeinsam sollen Wege erarbeitet werden, die dem Einzelnen zeigen, was er/sie tun kann, um mitzuhelfen.

 

8. Von der Zusammenarbeit

Um diese unsere Grundsätze verwirklichen zu können, brauchen wir das Vertrauen und die Mitarbeit von allen SchülerInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen, Eltern und vielen anderen Helfern.